Putenhof Belitz
Putenhof Belitz

  Startseite
    ...
    Entstehungsgeschichte
    Tagesablauf
    Fachpraxis-System
    Katzen
    Galloways
    Schweine
    Hunde
    Pferde
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/putenhof

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein ganz wichtiger Bestandteil des Zusammenlebens und Arbeitens auf dem Hof waren die Fachpraxen, von allen vereinfacht als „Dienste“ bezeichnet.

Die Dauer einer Fachpraxis waren jeweils 6-10 Wochen. Durch die Fachpraxen war die Arbeit, die im landwirt- und hausschaftlichen Betrieb im Jugendheim anfiel, verteilt. Grundsätzlich durften die Jugendlichen, wenn wieder eine Diensteperiode vorbei war, auf einem Wunschzettel notieren, welche Fachpraxis sie am erst, am zweit- und am drittliebsten gerne absolvieren wollten. Wer in welche Fachpraxis eingeteilt wurde hing von drei Kriterien ab:


  1. Therapeutische Gründe

  2. Wunsch des Einzelnen

  3. Betriebliche Erfordernisse


Diese Drei Gründe waren berechtigt. Jemand, der total unzuverlässig war, konnte nicht bei den Tieren eingeteilt werden. Und ebenso war klar, dass man nicht lauter „Neulinge“ im Pferdestall unterbringen konnte. Wiederum bedingte zuverlässige Arbeit beispielsweise im Hausflur, eine positive Berücksichtigung beim Einteilen der Fachpraxen im Tierbereich.

Die Fachpraxen in den drei Bereichen der Tierhaltung waren am beliebtesten.

Folgende Fachpraxen gab es:


  1. Hausflur

  2. Aufenthaltsaum

  3. Küche

  4. Speisekammer

  5. Treppenflur

  6. Pferdestall

  7. Galloways

  8. Schweine

  9. Landwirtschaft

  10. Garten

  11. Tischlerei

  12. Zäune

22.4.10 20:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung